01.12.2021

Neue Regelungen zur Maskenpflicht

 

Liebe Eltern,

 

das Land NRW hat die Maskenpflicht am Sitzplatz wieder verpflichtend ab dem 02.12. eingeführt.

Ich war sehr froh, dass nach den Herbstferien die meisten Kinder freiwillig die Maske getragen haben. Das hat in einigen Klassen geholfen, dass andere Kinder nicht mit in Quarantäne mussten.

Wir werden darauf achten, dass nun wieder alle Kinder die Masken richtig tragen. Gerade wegen der noch neuen Variante werden wir Kinder, die sich nicht an die Maskenpflicht halten, vom Unterricht ausschließen und abholen lassen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder jeden Tag mit Masken zur Schule kommen und Ihre Kinder in der Schultasche auch Ersatzmasken haben, falls mal eine kaputt geht.

 

In der Hoffnung, dass wir alle bis Weihnachten noch eine gesunde und ruhige Schulzeit haben, verbleibe ich

mit besten Grüßen

Winfried Godde

 

Mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht am Sitzplatz bleiben zugleich die behördlichen Anordnungen von Quarantänemaßnahmen auf ein unbedingt erforderliches Maß beschränkt. Sofern nicht außergewöhnliche Umstände (z.B. Ausbrüche oder Auftreten von neuen Virus-Varianten) vorliegen, wird sich die Anordnung von Quarantänen also wieder nur auf die infizierte Person beziehen. Zusätzliche, womöglich tägliche Testungen in der Schule für nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler sind angesichts der regelmäßigen Schultestungen derzeit nicht erforderlich und können auch von den Gesundheitsämtern nicht angeordnet werden.

 

Die Maske am Sitzplatz gilt ab sofort auch wieder für Ganztags- und Betreuungsangebote, darüber hinaus für alle sonstigen Zusammenkünfte im Schulbetrieb (Konferenzen, Besprechungen, Gremiensitzungen), sofern ein Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann.


07.10.2022

Liebe Eltern,

 

in einer neuen Mail hat das Land NRW über den Schulbetrieb nach den Herbstferien informiert.

 

Testungen zum Schulbeginn

 

Das Wichtigste vorab: Am ersten Schultag sollen alle Kinder getestet werden.

 

Da wir am Montag keinen Unterricht haben, können wir mit dem Testen erst am Dienstag wieder beginnen. Daher auch schon vorab meine Bitte:
Bitte lassen Sie Ihre Kinder vor dem ersten Schultag testen. Es muss kein PCR-Test sein, aber es sollte ein Test in einen Testzentrum, einer Apotheke oder sonst einer Stelle sein, die auch eine Bescheinigung ausstellen.

 

Die schon bislang in den Schulen durchgeführten Pooltestungen werden bis zum Beginn der Weihnachtsferien fortgeführt..

 

Kostenlose Testungen für Kinder und Jugendliche

 

Die Bürgertests werden für Erwachsene ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei.

 

Maskenpflicht

 

Das Land NRW beabsichtigt, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im Schulgebäude.

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Godde

 


Neue Regelungen zu den Lollitests und zur Quarantäne

Liebe Eltern,
es gibt gute Neuigkeiten.
Das Schulministerium hat die Vorgaben zum Umgang mit positiven Pool-Testungen und der Quarantäne aktualisiert.
Demnach gilt für uns ab sofort Folgendes:
1.    Ist der Pool einer Klasse positiv, kommen alle Kinder dieser Klasse morgens zwischen 08.00 und 08.45 Uhr auf den Schulhof, um einen Einzeltest zu machen (bitte den Seiteneingang neben dem Lehrerparkplatz benutzen). Danach gehen die Kinder wieder nach Hause und müssen bis zum Ergebnis auch zuhause bleiben.
2.    Sind alle Einzeltests negativ, können alle Kinder wieder in die Schule gehen.
3.    Das Kind, welches bei den Einzeltests positiv getestet wurde, muss in Quarantäne. Alle anderen Kinder können wieder in die Schule.
4.    Sind bei den Einzeltests mehrere Kinder positiv getestet worden, bleiben alle Kinder erst einmal zuhause. Dann muss das Gesundheitsamt entscheiden.
5.    Alle Informationen bekommen Sie über SchoolFox. Daher bitte immer morgens und abends prüfen, ob eine neue Nachricht gekommen ist. Bitte die Nachrichten immer bestätigen!
Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kind an den Poltestungen teilnimmt, gilt folgende neue Regelung:
Diese Kinder müssen nun pro Woche drei Bürgertests vorlegen: am Montag, Mittwoch und am Freitag. Diese Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.
Was passiert, wenn ein Kind die Einzeltestung in der Schule nicht mitmacht?
Das ungetestete Kind muss den PCR-Test privat nachholen und darf erst wieder in die Schule, wenn ein negativer PCR-Test vorgelegt wird. Ihr Kind hat einen Anspruch auf die kostenlose Durchführung eines PCR-Tests bei einem Arzt oder in einem Testzentrum im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten.
Mit den besten Wünschen
Winfried Godde


Auch im neuen Schuljahr gelten die folgenden Regelungen:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, also auf Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und OGS-Räumen, in Sporthallen, auf Fluren und im Treppenhaus besteht die Maskenpflicht weiter.

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort. Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

Ich bitte Sie dabei mitzuhelfen, dass das Infektionsgeschehen bei uns an der Schule so effektiv bekämpft bzw. eingedämmt wird.


Was geschieht bei einer positiven Pooltestung?

Wenn eine Pooltestung positiv ist, bedeutet dies, dass mindestens ein Kind aus der Klasse mit dem Corona-Virus infiziert ist. Vielleicht ist das Kind nicht krank, aber es kann trotzdem andere mit Corona anstecken. Nun müssen wir prüfen, wer aus der Klasse Corona hat.

Über SchoolFox erhalten alle Eltern der betreffenden Klasse morgens eine Nachricht, dass die Kinder keinen Unterricht haben und alle Kinder aus dem positiven Pool einen zweiten Corona-Test machen müssen. 

Dafür kommen alle Eltern mit ihrem Kind zwischen 08.00 und 09.00 Uhr zur Schule. Dort machen alle diese Kinder erneut einen Lollitest. Die Lehrerinnen übernehmen die Registrierung und helfen beim Testen.

Wir haben uns für diesen Weg entschieden, damit die neuen Tests möglichst schnell zum Labor gebracht und ausgewertet werden können und die Kinder möglichst schnell wieder zurück in die Schule können.

Erst wenn alle Ergebnisse vorliegen entscheidet das Gesundheitsamt, welche Kinder wieder zur Schule dürfen und welche Kinder als Kontaktpesonen leider auch zuhause bleiben müssen. Vor der Entscheidung des Gesundheitsamtes hilft auch ein privater negativer PCR-Test nicht, wieder schneller in die Schule zurückkehren zu können.

Kontakt

Hafenstr. 29

41460 Neuss

Tel.: (0 21 31) 27 79 20

Mail: muensterschule@stadt.neuss.de

 

Sekretariat

Dienstag                                 08:00 - 13:00

Donnerstag                           08:00 - 14:00

Freitag                                     08:00 - 12:00

Sekretärin:  Frau Canedo

Hausmeister:  Herr Breuer