Aktuelle Informationen


11.05.2021

Liebe Eltern,
die neue Coronaschutzverordnung wurde geändert.
Die Testpflicht in den Schulen gilt weiterhin, allerdings gibt es nun Ausnahmen:
Kinder und Lehrkräfte müssen nicht mehr getestet werden, wenn
-    eine Person nachweislich (mit einem PCR-Test) an Corona erkrankt war und dieser Test mindestens 28 alt ist, aber nicht älter als 6 Monate,
-    Personen nachweisen können, dass sie vor mind. 14 Tagen vollständig gegen Covid-19 geimpft sind,
-    wenn eine Person nachweislich an Corona erkrankt war und nachweislich eine Impfung erhalten hat.
Weitere Fragen und Antworten finden sie auf der FAQ-Seite des MAGS:

https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus#35e364cf
Bitte bleiben Sie und Ihre Familie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Winfried Godde


05.05.2021

Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

 

Liebe Eltern,

die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen werden künftig in ihrer Lerngruppe mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, auf das Corona-Virus getestet.

Wie oft werden die Kinder getestet?

Jede Schülerin und jeder Schüler wird zweimal pro Woche in der Schule getestet, je nach Lerngruppe Montag und Mittwoch bzw. Dienstag und Donnerstag. Freitag ist testfrei, außer, wenn ein Pool positiv war und eine individuelle Nachtestung erforderlich wird.

Wie läuft ein Test ab?

Bei der sog. „Lolli-Methode“ „lutschen“ die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden an einem Abstrich-Tupfer wie an einem Lolli. Die Proben einer Lerngruppe werden in sogenannten „Pools“ (also zusammen in ein dafür vorgesehenes Gefäß) zusammengeführt, von Fahrerinnen und Fahrern in den Schulen abgeholt und in Laboren in Form einer Standard-Pool-PCR-Testung ausgewertet.

In diesen beiden Videos wird das Verfahren sehr gut erklärt:

Erklärvideo von Andre Gatzke, Moderator der Sendung „Die Sendung mit dem Elefanten“

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

animiertes Erklärvideo:

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

Auf der Seite des Schulministeriums finden Sie noch viele weitere Informationen und Hinweise:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Diese Seite wird immer wieder ergänzt und erweitert.

 

Beste Grüße und Wünsche

Winfried Godde, Schulleiter

Download
Weitere wichtige Fragen und Antworten zu den Pool-Testungen
Weitere wichtige Fragen und Antworten.pd
Adobe Acrobat Dokument 7.4 KB

Ab Montag, den 19.04.2021 findet wieder Wechselunterricht statt

Liebe Eltern,

gestern hat die Landesregierung entschieden, dass alle Schulen ab dem kommenden Montag, 19. April 2021, wieder zu einem Schulbetrieb im Wechselunterricht zurückkehren können.

Die Klassen bleiben in Gruppen eingeteilt und haben abwechselnd Unterricht in der Schule und Lernen zu Hause.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass Ihre Kinder an den Tagen, an denen sie nicht in der Schule sind, zu Hause arbeiten und lernen müssen. Auch das Lernen und die Mitarbeit zu Hause werden benotet.

Am Montag beginnt der Wechselunterricht wie bisher mit Gruppe 1.

Ich gehe davon aus, dass der Wechselunterricht jetzt erst mal einige Wochen weiter fortgeführt wird.

 

Mit freundlichen und weiterhin optimistischen Grüßen

Winfried Godde


Testpflicht für alle Schüler/-innen, Lehrer/-innen und schulisches Personal

Liebe Eltern,

das Land NRW hat ganz eindeutig festgelegt, dass alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das sonstige an der Schule tätige Personal zweimal in der Woche einen Coronaselbsttest machen müssen.

Von Montag bis Donnerstag werden also die Kinder immer an den Tagen getestet, an denen sie in die Schule kommen. Kinder der Gruppe 1 also am Montag und Mittwoch, Kinder der Gruppe 2 am Dienstag und Donnerstag. Am Freitag werden in der Regel keine Tests bei den Kindern gemacht.

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kind in der Schule getestet wird, müssen Sie an jedem Morgen, an dem Ihr Kind Unterricht in der Schule hat, einen gültigen Test einer offiziellen Testzentrale vorlegen. Ansonsten darf ich Ihr Kind nicht in die Schule lassen! Ohne die Testungen zweimal in der Woche darf Ihr Kind auch nicht in die Notbetreuung. Den Test können Sie am Nachmittag vorher in einer offiziellen Testzentrale (z. B. in der Alten Post) machen lassen.

Kinder, die nicht getestet sind, werden also vom Schulbetrieb ausgeschlossen. Sie bekommen Material, dass sie zu Hause bearbeiten müssen. Videokonferenzen finden nicht statt.

In der Schulmail, die Sie hier nachlesen können, ist dies eindeutig geregelt:

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/14042021-schulbetrieb-im-wechselunterricht-ab-montag

Ich bitte Sie im Interesse Ihrer Kinder, für die der gemeinsame Unterricht in der Schule und die sozialen Kontakte so wichtig sind, das Testen in der Schule zu unterstützen.

Ich erinnere noch einmal gerne an meine Nachricht vom 09.04.2021 zu den Selbsttests und den darin eingefügten Links. Außerdem finden Ihre Kinder auf LOGINEO LMS ebenfalls kindgerechte Informationen zum Selbsttest. Mit einem kleinen Wattestäbchen kann man den Test gut schon einmal zu Hause üben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Godde


Hinweise zu den Selbsttests

Seit dem 12.04.2021 gibt es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.

Geliefert wird z. Zt. noch folgender Selbsttest: CLINITEST ® Rapid COVID-19 Antigen Selbsttest der Firma Siemens-Healthcare.

Das Land NRW wird bei den weiteren Beschaffungsvorgängen darauf achten, dass die Testverfahren möglichst alters- und kindgerecht durchgeführt werden können. Dabei werden alternative Testverfahren fortlaufend geprüft.
Wichtig: Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronas-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.

Diese Selbsttests sollen von den Kindern selber in der Schule gemacht werden. Die Klassenlehrerinnen beaufsichtigen die Kinder dabei lediglich. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.

Wichtig: Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und auch nicht in die Notbetreuung kommen.

Wenn Sie also nicht wollen, dass sich die Kinder in der Schule selber testen, benötige ich zweimal in der Woche einen offiziellen Nachweis, dass Ihr Kind bei einer anerkannten Teststelle (z. B. Apotheken oder Testzentralen) negativ getestet wurde.
Informationen zu den Selbsttests und der Durchführung finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw/selbsttests.

Weitere Informationen und die offiziellen Schulmails finden Sie auf der Seite des Landes NRW: https://www.schulministerium.nrw/


Download
aktuelles Anmeldeformular für die Notbetreuung
Anmeldung Betreuung ab dem 12.04.2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 558.7 KB

Ab Montag, den 22.02.2021 Maskenpflicht auch für Kinder im Unterricht

Liebe Eltern,

 

ab Montag gilt eine neue Regelung zum Schutz vor Ansteckungen in der Schule.

Auch alle Grundschul-Kinder müssen ab Montag, den 22.02. in der Schule und im Unterricht eine medizinische Maske tragen. Nur wenn eine medizinische Maske nicht richtig passt, kann als Ersatz die bisher übliche Alltagsmaske getragen werden.

Wir werden dafür sorgen, dass die Kinder ausreichend Gelegenheit haben, auch im Unterricht immer wieder mal kurz die Masken abzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Godd, Schulleiter

 

Hier die neue Coronabetreuungsschutzverordnung:

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-02-19_coronabetrvo_ab_22.02.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf

 


11.02.2021

So geht es weiter:

Liebe Eltern,
mit der Schulmail vom 11.02.2021 haben wir Schulen die Vorgaben bekommen, wie die Öffnung der Schulen für die Kinder durchgeführt werden soll.
Der Unterricht soll in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht erfolgen:
Wir haben uns in der Lehrerkonferenz darauf geeinigt, dass jede Klasse in zwei Gruppen eingeteilt wird und die Kinder in täglichem Wechsel zur Schule kommen. Die Einteilung in feste Gruppen und die Tage, an denen die Gruppen zur Schule kommen, erhalten Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.
Dieser Rhythmus wird erst einmal so lange weitergeführt, bis der Wechselunterricht beendet wird. Dieser tägliche Wechsel hat folgende Vorteile:
•    Der Unterricht wird so organisierst, dass die Kinder in der Schule neuen Unterrichtsstoff erarbeiten, der dann am Folgetag vertieft werden kann.
•    Alle Kinder erhalten am Tage des Präsenzunterrichtes ihre Aufgaben für den Folgetag.
•    Das Erläutern von Aufgabenstellungen und das Vergleichen von Ergebnissen kann ebenfalls vor Ort im Präsenzunterricht geleistet werden. Die regelmäßigen Videokonferenzen fallen nun weg, da alle Lehrerinnen wieder jeden Tag unterrichten.
•    Alle Lehrkräfte haben ihre Schülerinnen und Schüler im Blick, da sie diese regelmäßig sehen.
An den Tagen, an denen Ihr Kind nicht in der Schule ist, hat es wieder verpflichtend Distanzunterricht. Die Ergebnisse werden im Präsenzunterricht überprüft. Auf dem Wochenplan steht, was die Kinder zu Hause zu bearbeiten haben. Auch Hausaufgaben sind wieder möglich.
Im Präsenzunterricht steht der Unterricht in Deutsch, Mathematik sowie Sachunterricht im Vordergrund. Wenn es der Lernstoff zulässt, werden auch andere Fächer unterrichtet. Im Wochenplan finden die Kinder aber auch für die anderen Fächer Lernangebote. Die Materialien für die Kinder sind entweder wie gewohnt bei LOGINEO LMS zu finden oder sie bekommen Material mit nach Hause.
In Zeiten des Wechselunterrichts fahren wir nicht mit dem Bus zur Turnhalle, da dadurch zu viel kostbare Unterrichtszeit verloren geht und wir die Turnhalle auch gar nicht an allen Tagen nutzen können. Leider müssen wir auch vorerst noch auf den Schwimmunterricht verzichten. Die Lehrerinnen achten aber darauf, sich mit den Kinder in der Schule mehr zu bewegen, um hier einen Ausgleich zu schaffen. Auch werden wir wieder versetzte Pausen haben, damit die Kinder sich freier bewegen können und unnötiger Kontakt in der Schule vermieden wird.
OGS und Notbetreuung
Eine Notbetreuung wird es weiterhin geben. Eine Notbetreuung über den Mittag hinaus gibt es aber nur für die Kinder, die auch sonst in der OGS sind. Da alle Lehrerinnen nun wieder unterrichten, bin ich sehr froh und dankbar, dass die Mitarbeiterinnen unserer OGS uns bei der Notbetreuung weiterhelfen. Wir müssen aber darauf achten, dass unsere Notgruppen nicht noch größer werden, denn dann würden uns Räume und Personal fehlen.
Wir sind optimistisch, dass wir auch dieses neue Modell gut umgesetzt bekommen und wir hoffen weiter auf Ihre tolle Unterstützung, ohne die es nicht klappen würde! Vielen Dank!
Passen Sie weiterhin gut auf sich und andere auf!
Liebe Grüße
Winfried Godde

Hinweise zur Notbetreuung


Aktuelle Infos vom Land NRW

Die aktuelle Schulmail finden Sie hier.


"Mittagessen für alle!" ist ein neues Landesprogramm, um auch die Eltern und Kinder zu unterstützen, die zwar keine BuT-Leistungen erhalten, aber dennoch finanziell in einer schwierigen Lage sind.

Informationen in verschiedenen Sprachen hierzu finden Sie in der folgenden Datei!

Download
plakate_mittagessen_diverse_sprachen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Download
Konzept zum Distanzunterricht
Konzept Distanzunterricht Münsterschule.
Adobe Acrobat Dokument 289.7 KB

Celina und Marc-Leon für ihre guten Leseleistungen geehrt


LOGINEO LMS

Ab dem 01.12.2020 stellen wir auf der Seite LOGINEO LMS für unsere Kinder unterrichtsbegleitende Materialien bereit. In den nächsten Tagen bekommen Sie einen Brief mit Zugangsdaten und einer Anleitung.

Wenn Sie dann die Überschrift anklicken, kommen Sie direkt zur Startseite von LOGINEO LMS.


Um die Kommunikation zwischen Eltern und Schule zu vereinfachen und zu verbessern, haben wir uns entschieden, SchoolFox zu nutzen. SchoolFox ist ein datenschutzkonformer Messenger-Dienst. Alle Kinder haben einen Zugangscode bekommen.

Download
SchoolFox installieren
Hier wird gezeigt, wie man SchoolFox installieren und aktivieren kann.
Anleitung Installation SchoolFox.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.9 KB

Allgemeine Informationen zu SchoolFox finden Sie hier.


Aktuelle Informationen zu Corona und zum Schulbetrieb

Die aktuelle Schulmail des Schulministeriums finden Sie hier.

Aktuelle Verodnungen und Erlasse

finden Sie hier.

Fragen und Antworten zum Distanzunterricht, zur Notbetreuung usw. finden Sie hier.

Download
Reisen ins Ausland - Information des Landes NRW für Eltern
mags-informationen-fuer-reisende-aus-ris
Adobe Acrobat Dokument 550.4 KB
Download
Elterninfo: Wenn mein Kind zuhause erkrankt
Dieses Schaubild des Schulministeriums gibt Hinweise zum Umgang mit Erkrankungen (Schnupfen...) .
Erkrankung Kind Schaubild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.8 KB


10.10.2020: Viele Hände - schnelles Ende!

Ganz herzlichen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer bei unserer Abriss- und Entrümpelungsaktion.

Obwohl es Samstagvormittag war, kamen viel mehr Helfer/-innen als erhofft zur Schule, um gemeinsam das alte und marode Spielgerätehaus abzureißen und den Schulkeller und das Pavillon zu entrümpeln. Nach 30 Minuten war alles erledigt! Einfach super! So tolle Eltern wünscht sich jede Schule! Auch im Namen unserer Kinder und des Kollegiums noch einmal: Vielen, vielen Dank!


Am Donnerstag, den 27.08.2020 besuchte uns unsere Neusser Schützenkönigin Beate Koenemann in der Schule.

Einen Bericht hierzu kann man hier in der NGZ nachlesen.


Unsere Einschulung am 13.08.2020


Was für ein tolles Abschiedsgeschenk der Klassen 4a und 4b!

Dieses Bild wird in der Schule einen schönen Platz bekommen.

Eigentlich war ein Abschlussgottesdienst mit der ganzen Schule im Quirinusmünster geplant.  Da in diesem Jahr aber so vieles anders ist, sind wir froh, dass unser Pastor Guido Assman zu uns in die Schule kam, um hier mit  unseren Viertklässler in der Schule einen schönen Abschluss der Grundschulzeit  zu feiern. Wir wünschen unseren Viertklässlern und ihren Familien Gottes reichen Segen auf ihren weiteren Wegen.


Eigener Film im Autokino zum Abschied gezeigt
Am Ende eines für alle besonderen Schuljahres haben die Kinder, Eltern und Lehrerinnen der 4. Klassen der Münsterschule einen besonderen Abschied gemeinsam gefeiert.
Da in den letzten Wochen Planungen nur kurzfristig möglich waren und Feiern im gewohnten Rahmen nicht durchgeführt werden können, haben die Kinder der Münsterschule daher mit großem Engagement ihrer Klassenlehrerinnen Frau Maes und Frau Büttgen einen eigenen Film gedreht. Hauptdarsteller sind natürlich die Schülerinnen und Schüler selbst. Dieser anfangs als Abschiedsgeschenk gedachte Film kam nun im wahrsten Sinne des Wortes im Autokino Neuss groß raus.
Durch die Unterstützung der Eltern, des Fördervereins und der Firma Kukulies und Partner konnte die anfangs irrwitzige Idee eines Abschiedsevents am vorletzten Schultag realisiert werden. Die Eltern luden die beiden 4. Klassen in das Autokino Neuss ein. Trotz der sozialen Distanz konnten die Kinder ein ganz besonderes und vielleicht einmaliges Ereignis erleben.
Schon bei der Einfahrt zum Autokino wurde jedem Kind „coronakonform“ ein kleiner Snack ins Auto gereicht. Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen während des Films alle auf ihre Kosten. Hier und da wurden die gereichten Taschentücher nicht nur zum Schweiß abtupfen gebraucht.
Die Kinder waren stolz, sich und die Klasse auf der großen Leinwand zu sehen, und die Eltern waren glücklich und gerührt, ihre „Zebras“ und „Füchse“ mit dieser tollen Erinnerung in die Welt der weiterführenden Schulen zu entlassen!


Energie-Unterricht an der Münsterschule

Kurz vor den Sommerferien besuchte uns Frau Sabine Köster, welche im Auftrag der Stadtwerke Neuss mit unseren Viertklässlern je zwei Unterrichtsstunden nach dem Motto "Energie erleben und verstehen" machte. Der Stadt-Kurier und Klartext-NE.de berichteten.


Pünktlich zum Marienmonat Mai konnte mit Hilfe der Stadt Neuss eine kostbare Schutzmantelmadonna ihren neuen Platz in unserer Schule bekommen. Die NGZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 15.05.2020 davon. Lesen Sie den Artikel hier.


Informationen zum Corona-Virus und Hygienemaßnahmen

Download
Elternbrief
Informationen zum Corona-Virus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.8 KB

Informationen des Robert-Koch-instituts

Informationen der Stadt Neuss

Richtig Hände waschen

Informationen des gesundheitsamtes des Rhein-Kreis Neuss



Kontakt

Hafenstr. 29

41460 Neuss

Tel.: (0 21 31) 27 79 20

Mail: muensterschule@stadt.neuss.de

 

Sekretariat

Montag                                     08:00 - 13:00

Dienstag                                   08:00 - 14:00

Donnerstag                             08:00 - 13:00

Sekretärin: Frau  Kloecker

Hausmeister:  Herr Breuer